LUMEN, LUX
& LED

LICHTTECHNIK, DIE BEGEISTERT

Wie wird Licht gemessen? Wie funktioniert eine LED und was genau hat es mit dem Farbwiedergabeindex auf sich? Auf die wichtigsten Fragen rund ums Licht finden Sie hier die richtigen Antworten und Definitionen.

LUX – DIE RICHTIGE HELLIGKEIT

Die Beleuchtungsstärke wird in Lux gemessen. Dieser Wert besagt, wie viel Licht von der Gesamtlichtmenge tatsächlich an einem bestimmten Punkt ankommt. Bei einem Umkleidekabinenspiegel wird die Beleuchtungsstärke der Lichtquelle in einem Abstand von 70 cm vor dem Spiegel auf Brusthöhe gemessen. Für eine perfekte Ausleuchtung von Kopf bis Fuß hat der lyz eine Beleuchtungsstärke von 500 - 600 Lux, was einer Studie zu Folge eine ideale Ausleuchtung erzeugt, ohne für den Betrachter als unangenehm, grell oder blendend wahrgenommen zu werden. Die Beleuchtungsstärke hängt dabei nicht nur von der Leistung des Leuchtmittels an sich ab, sondern auch von Reflexionen an einer hellen oder dunklen Oberfläche.

MEHR ZUM THEMA VERKAUFSFAKTOR LICHT

LUX

LICHT-EMITTIERENDE DIODE / LED

LED kommt ursprünglich aus dem Englischen und steht für light-emitting diode. Es ist das Leuchtmittel „von heute“ und wird auch das Leuchtmittel der Zukunft sein, da es sich in den letzten Jahren technologisch enorm weiterentwickelt hat. Aus diesem Grund findet es auch bei unseren Lichtspiegeln vorwiegend Anwendung.

Eine LED besteht aus einem LED-Chip, einem Reflektor mit Kontakt zum Minuspol (Kathode), einem Golddraht mit Kontakt zum Pluspol (Anode) und aus einer Kunststofflinse, die alle Bauteile vereint. Die LED-Lichttechnologie bringt viele Vorteile mit sich. Sie ist filigran, äußerst energiesparsam und frei von Quecksilber oder anderen Schadstoffen. Aus diesem Grund werden für den lyz ausschliesslich hochwertige LEDs verwendet.

MEHR ZUM THEMA QUALITÄT

LED

KELVIN

FARBTEMPERATUR / KELVIN

Die Farbtemperatur wird in Kelvin gemessen. Dabei kann Licht von warm bis kalt wirken. Je höher der Rotanteil in dem Farbspektrum des Lichtes ist, desto wärmer nimmt man das Licht wahr. Je höher der Blauanteil ist, desto kälter wirkt es.

Der „daylook“ empfiehlt sich mit seinem Mischlicht um ca. 4000 Kelvin für die Auswahl von Business oder Casual Outfits für die hellen Stunden am Tag. Durch den „nightlook“ kann der Betrachter eine Stimmung wie in den Abendstunden erzeugen. Das Warmlicht hat eine Farbtemperatur von ca. 2800 Kelvin und kommt damit einer Lichtstimmung eines Restaurants oder einer Bar sehr nahe. Um die Farbe eines Kleidungsstückes in einer Umkleidekabine zu bestimmen, eignet sich der „colourcheck“ mit einer Farbtemperatur um ca. 5500 Kelvin besonders. Das Kaltlicht hat die Eigenschaft, die Farbe eines Kleidungsstückes in der Reflexion nicht durch eigene Farbanteile zu verändern.

MEHR ZUM THEMA EMOTIONSFAKTOR LICHT

FARBWIEDERGABEINDEX / CRI

Der Farbwiedergabeindex wird in CRI gemessen. CRI steht für Colour Rendering Index. Je höher dieser Wert ausfällt, desto realitätsnäher ist der Farbeindruck, den ein Leuchtmittel zulässt. LED im Allgemeinen haben CRI-Werte zwischen 85 und 93. Der Umkleidekabinenspiegel lyz for fashion setzt auf eine LED-Lösung, die einen CRI-Wert von über 90 und somit eine extrem realitätsnahe Farbwiedergabe erreicht.

MEHR ZUM THEMA WÄHLBARE LICHTFARBEN

CRI

DIE lyz for fashion
LICHTSTUDIE

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.
Zustimmen